C1-Jugend – Ligaspiel vs. Chemnitzer FC 2

Landesliga, 11. Spieltag

Chemnitzer FC 2 – SV Eintracht Leipzig-Süd 2:1 (1:0)

Kader

Miriam – Jill, Niklas, Elijah, Niels – Tim, Lennox, Jordan, Bela – Sten, Moritz

Wechsler: Hannes, Semjon, Jordi, Dennis, Hussein

Tore

CFC 1:0 (10.), Lennox 1:1 (42.), CFC 2:1 (64.)

Spielbericht

Nach dem Spielausfall gegen Riesa hatten wir zwei Wochen Zeit, um uns auf Chemnitz vorbereiten zu können. Diese Zeit nutzten wir intensiv, um an unseren Schwächen zu arbeiten. Schon bei Kabinenansprache spürte man eine ordentliche Anspannung. Die Jungs waren fokussiert, wollten nun alle wissen, wie wohl unser nächstes Spiel verlaufen wird. Chemnitz mit viel Ballbesitz und leichte Vorteile in der Zweikampfstatistik. Wir verteidigten gut, standen sicher und ließen kaum klare Möglichkeiten zu. Zu Beginn hatten wir noch Schwierigkeiten dem vorgelegten Tempo zu folgen. Chemnitz mit den ersten Annäherungen, aber wir kämpften uns ins Spiel. Fingen an nach Balleroberungen im Zentrum Umschaltsituationen herzustellen, jedoch war Chemnitz zu Beginn hellwach und ließ uns kaum Luft zum Atmen. Chemnitz ging nach einer Flanke vom linken Flügel, welchen wir nicht klären konnten, in Führung. Es entwickelte sich jetzt ein Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Die Gastgeber weiterhin mit guter Spielanlage, doch nun wurden auch unsere Kontermöglichkeiten gefährlicher. Uns fehlte noch die letzte Konsequenz zielstrebig den Torabschluss zu suchen oder den finalen Pass an den Mann zu bringen. Einmal hatten wir Glück als sich Chemnitz frei durchspielte und wir die Situation gerade so noch retten konnten. Der Ball ging irgendwie an den Innenpfosten, welchen dann Miriam Zentimeter vor der Linie festhielt. Halbzeit. Wir witterten, dass hier noch etwas geht. Hinten standen wir weiterhin bis auf wenige Ausnahme sehr stabil und Kontergelegenheiten ergaben sich nun häufiger für uns. Aus dem Gewühl heraus landete der Ball bei Lennox, der den Ball herrlich über den Torwart ins lange Eck schlenzte. Eine Willensleistung, was nicht unverdient war. Chemnitz näherte sich nun wieder unserem Tor an, spielte nun vermehrt über den Flügel mit schnellen Spielverlagerungen. Angriff um Angriff konnten wir gemeinsam löschen. 7 Minuten vor dem Ende dann doch das 2:1. Einen Einwurf des Gegners in unserer Hälfte bekamen wir nicht vernünftig geklärt. Aus dem Zentrum heraus wurde der Ball auf den Stürmer gespielt, welcher den Ball hervorragend in die Schnittstelle weiterleitet und Hannes im folgenden 1vs1 Duell das Nachsehen hatte. Die Hektik nahm weiter zu. Möglichkeiten ergaben sich noch für uns als Jordan wunderbar geschickt wurde, jedoch seine Hereingabe keinen Abnehmer fand oder eine Ecke von Bela oder Semjon im letzten Moment noch geklärt werden konnte.

Fazit

Am Ende ein äußerst ärgerliches Ergebnis. Die Enttäuschung war bei allen Beteiligten riesengroß. Der Punch des CFC war ein Stich in unser Fußballerherz. Jedoch muss man auch ehrlicherweise sagen, dass das Ergebnis auch verdient war. Schade das wir uns für unseren heutigen Aufwand nicht belohnt haben, dennoch blicken wir insgesamt stolz auf das Spiel zurück. Der nächste Schritt in die richtige Richtung. Wir sind mit zwar enttäuscht, aber dennoch mit erhobenem Haupt in Leipzig angekommen. Nun wollen wir hier Konstanz reinbringen und blicken zuversichtlich auf die nächsten Spiele.